Link verschicken   Drucken
 

MILeNa-Programm zur MINT-Lehrkräfte-Nachwuchsförderung

Lehrkräfte gestalten Zukunft und haben einen erfüllenden und wichtigen Beruf. Trotzdem fehlen gerade in den MINT-Fächern dringend Nachwuchskräfte. Gleichzeitig fragen sich viele Schülerinnen und Schüler, ob dieser Beruf nicht etwas für sie wäre.

Vor diesem Hintergrund wird das MILeNa-Programm zur MINT-Lehrkräfte-Nachwuchsförderung weiter ausgebaut mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler der Stufen EF und Q1, die sich allgemein für den Lehrberuf mit einem MINT-Fach interessieren, zu fördern und zu einer bewussten Studienentscheidung beizutragen. In Kooperation mit Schulen wird ein Rahmenprogramm an der Universität Bonn und der RWTH Aachen kombiniert mit individuellen Lehrgelegenheiten an den Schulen.

 

Das Rahmenprogramm an den Universitäten besteht aus einem

  • Eröffnungstag,
  • einem dreitägigen Workshop,
  • einer Exkursion zu außerschulischen Lernorten und
  • einem Abschlusstag.

 

Der Workshop in den Herbstferien wird Einblicke und Perspektiven zum Beruf von Lehrpersonen geben und die Lehrgelegenheiten an den Schulen durch aktive didaktische Projekte vorbereiten. Bei den Lehrgelegenheiten, die an jeder Kooperationsschule individuell auf die lokalen Gegebenheiten abgestimmt sind, schlüpfen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler selber in eine Lehrerrolle, um den möglichen zukünftigen Beruf zu erproben.

 

Das MILeNa-Programm ermöglicht den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern:

  •  Einblicke, Perspektiven und persönliche Erfahrungen zum Lehrberuf in MINT-Fächern
  •  eine fundierte Studien- und Berufsentscheidung.

 

Begleitende Lehrpersonen profitieren:

  • von einem anregenden Austausch in diesem Netzwerk.

 

Schulen:

  • fördern durch das Programm ihre Lernenden noch weiter im MINT-Bereich und der Studien- und Berufsberatung.
  • Bei MINT-EC-Schulen kann das MILeNa-Projekt in das entsprechende Zertifikat integriert werden kann.

 

Letztlich trägt das Programm so dazu bei, auch in Zukunft eine Bedarfsdeckung mit engagierten und kompetenten Lehrpersonen zu erreichen.


Unterstützt durch das zdi-Netzwerk :MINT im Rhein-Sieg-Kreis und die Metropolregion Rheinland wird das Programm aktuell an den bestehenden und neuen Standorten ausgebaut. Auch in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis sind noch Plätze für weitere Teilnehmende und neue Schulkooperationen frei.

Weitere Informationen finden Sie

 

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu Herrn Jan Heysel, E-Mail: auf.

 

img1

img2

img3

img4

 
 
 

Gefördert durch:

 

 

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Degitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo