Link verschicken   Drucken
 

Open Roberta Coding Hubs

In den Open Roberta Coding Hubs haben Kinder und Jugendliche außerhalb der Schule die Möglichkeit, die Grundlagen im Programmieren zu erlernen.


Der Rhein-Sieg-Kreis hat nun in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS zwei dieser Programmier-Zentren eingerichtet.
Im Jugendzentrum Much und im Offenen Treff Swisttal können junge Menschen in die digitale Welt einzutauen und spielerisch Geräte wie den EV3-Roboter von LEGO Mindstorms® oder den Mikrocontroller Calliope mini programmieren. Dieser sogenannte „Einplatinencomputer“ wurde insbesondere für Bildungszwecke entwickelt.
Speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen unterrichten die "zukünftigen IT-Fachleute" fortlaufend in kleinen Gruppen bis zu 10 Teilnehmern.

 

Das Regionale Bildungsbüro mit seinem zdi-Netzwerk:MINT im Rhein-Sieg-Kreis begleitet und unterstützt die Einrichtungen der offenen Jugendarbeit bei der Umsetzung.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Initiative "Roberta - Lernen mit Robotern":

https://www.roberta-home.de

https://lab.open-roberta.org

 

Anprechpartnerin für das Projekt:
Bettina Wallor
Rhein-Sieg-Kreis
Regionales Bildungsbüro
Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 / 13-2765
Telefax: 02241 / 13-3677
E-Mail:

 

img1

img2

img3

img4

 
 
 

Gefördert durch:

 

 

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Degitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo