Link verschicken   Drucken
 

MINTeinander Schwimmen und Sinken

Das Projekt MINTeinander – eine Initiative der Deutsche Telekom Stiftung - zielt darauf ab, die Motivation und die Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen in MINT-Fächern systematisch und aufeinander aufbauend zu entwickeln - vom Kindergarten über die Grundschule bis in die weiterführende Schule. Damit dies gelingen kann, müssen die Bildungseinrichtungen mit Lehr- und Lerninhalten arbeiten, die altersgerecht angelegt und aufeinander abstimmt werden. Im Auftrag der Stiftung haben Experten unter der Leitung von Prof. Dr. Kornelia Möller (Universität Münster) derartige Inhalte entwickelt. Materialsammlungen und didaktisches Begleitmaterial zum Thema "Schwimmen und Sinken" und "Magnetismus" unterstützen Fachkräfte und Pädagogen dabei, Bildungsinhalte in Kita und Schule aufeinander aufbauend zu vermitteln.

 

Die Bildungsregion Rhein-Sieg-Kreis nimmt als eine von 13 Regionen an dem bundesweiten Projekt „MINTeinander - Schwimmen und Sinken“ der Deutschen Telekom Stiftung teil.
In dem Projekt werden physikalische Phänomene entlang der Bildungskette vom Kindergarten über die Grundschule bis hin zur weiterführenden Schule durch vielfältige Experimente erlebbar und nachhaltig erklärbar.

 

Im Rhein-Sieg-Kreis gehen folgende drei Verbünde an den Start:

  • Bad Honnef mit dem Parkkindergarten Hagerhof, der Gemeinschaftsgrundschule Löwenburg und dem Städt. Siebengebirgsgymnasium
  • Bornheim mit der Kath. Kindertageseinrichtung St. Joseph, der Nikolaus Grundschule und der Europaschule Bornheim (Gesamtschule)
  • Lohmar mit der Kita Waldgeister, der Gemeinschaftsgrundschule Wahlscheid und der Gesamtschule Lohmar


Ziel ist es, im Verlauf des Projektes nicht nur innerhalb der Verbünde Projekte durchzuführen und weitere Einrichtungen in den genannten Kommunen zu schulen, sondern das Projekt auch in weiteren Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises zu etablieren. Dies soll durch Schulungen zu dem Material seitens der ausgebildeten Multiplikatorinnen und des Multiplikators erfolgen.
Die Deutsche Telekomstiftung unterstützt das Regionale Bildungsbüro bei seiner koordinierenden Aufgabe, damit auch weiteres Material angeschafft werden kann.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Deutschen Telekomstiftung.

 

Ansprechpartnerin für das Projekt:

Bettina Wallor

Rhein-Sieg-Kreis
Regionales Bildungsbüro
Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 / 13-2765
Telefax: 02241 / 13-3677
E-Mail:

 

img1

img2

img3

img4

 
 
 

Gefördert durch:

 

 

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Degitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo