Link verschicken   Drucken
 

Lehrkräfte

Schülerlabor - Forschungszentrum caesar

Workshop   “Should I stay or should I go” 

Sinneswahrnehmung unter Wasser -  Einführung in die Neurowissenschaft – wie funktioniert eine Nervenzelle

 

Altersklasse: 7. – 10. Klasse
Max Anzahl an Schülern: 24
Zeit: 3 Zeitstunden
Kosten: keine
Vorkenntnisse: keine

 

Mit Hilfe von Stereomikroskopen werden die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Entwicklungsstadien des Zebrafisches beobachten (Tag 1-5) und anhand von spezifischen Entwicklungs-Merkmalen (z.B. Herzschlag) das jeweilige Stadium ermitteln können.
Mittels verschiedener Trigger wird das Fluchtverhalten der Fische ausgelöst und analysiert. Unterschiede im Fluchtverhalten, abhängig vom Alter der Fische und des Triggers, werden von den Schülerinnen und Schülern ermittelt, dokumentiert und diskutiert.
Im zweiten Teil des Workshops wird über interaktive Aktivitäten eine Einführung in die Neurowissenschaften und die Nervenzelle gegeben. Die Schüler und Schülerinnen werden anschließend die Signalweiterleitung einer Nervenzelle anhand eines einfachen elektrischen Schaltkreises simulieren.
Anmeldung und Informationen: https://www.caesar.de/en/joining-caesar/outreach/

 

 

Forschungsprojekt RhizoTech

Das Forschungsprojekt "RhizoTech - Forschend-entdeckendes Lernen und Lehren in Biologie und Technik zur Ökologie des Wurzelraums der Planze“ soll Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die Auswirkungen von Umwelt und Klima auf das Mikrobiom sowie das Wachstum und die Gesundheit von Pflanzen zu untersuchen.

Im Seminar wird eine Sensorbox präsentiert, die im Freilandexperiment die Da-ten verschiedener Sensoren sammelt (z.B. für Luft- und Bodentemperatur, Luft- und Bodenfeuchte, Lichtintensität und Luftdruck) und diese in nahezu Echtzeit an einen zentralen Server überträgt, wo die Daten ortsunabhängig ausgewertet werden können.
Zusätzlich wird im Seminar auch die Steuerung eines automatisierten Agrarro-botersystems (FarmBot) präsentiert, der auch an der Universität zu Köln aufgebaut ist, dort auch von biologisch interessierten Schülerinnen und Schülern besichtigt werden kann und ggf. in einer späteren Ausbaustufe interessierten Schülerinnen und Schüler für eigene Experimente/Ideen zeitweise zur Verfü-gung gestellt werden könnte.

Angebot eines 4-stündigen kostenlosen Seminars für (ca. 20) Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe, vorzugsweise LK Physik/Informatik/Biologie oder auch für persönlich interessierte Schülerinnen und Schüler in relevanten Bereichen (z.B. Informatik, Robotik, Technik).
Ort:
Institut für Nachrichtentechnik, Uni-Köln
Weitere Infos oder Anmeldung unter:
, Tel.: 0221-8275-4340
oder Professor Dettmar: , Tel.: 0221-8275-2941

 

Dies ist Gemeinschaftsprojekt mit der Universität zu Köln, Exzellenzcluster CEPLAS, gefördert von der RheinEnergie Stiftung im Themenbereich "Jugend/Beruf Wissenschaft".

Weitere Informationen zum Projekt: hier

 

 

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

 

Das Schülerlabor der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg möchte Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften begeistern und als außerschulischer Lernort zu einer intensiven Auseinandersetzung mit den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) anregen.

Mit kostenlosen Kursangebot ermöglicht die Hochschule Schülerinnen und Schülern ein selbstständiges forschend-entwickelndes Lernen sowie Kennenlernen der Hochschule als Anregung für ihre berufliche Orientierung. Bei verschiedenen Schülerlabor-Projekten werden die Ausbildungslabore der Studiengänge genutzt, so dass auch ein realistischer Einblick in die Forschung möglich ist.

Nähere Informationen und die aktuellen Angebote finden Sie hier.

 

 

:metabolon Lindlar - Außerschulischer Lernort

Die Themen, die in einfachster Grundlagenform bereits mit Vor- und Grundschülern behandelt werden können, werden im Bereich der Sekundarstufe I (bis zur Klasse 9) mit mehr Detailtiefe versehen. Die Schülerinnen und Schüler werden motiviert, Sachverhalte in Kleingruppen eigenständig zu erarbeiten und Prozesse kritisch zu hinterfragen. Wichtiger Bestandteil bleibt auch hier der Bezug zur Lebensrealität der Schülerinnen und Schüler.

 

Das Themenportfolio des Außerschulischen Lernortes liefert pädagogischen Lehrkräften ein breites Spektrum zur Einordnung der Module in ihre Unterrichtsreihen. Die Besuche am Lernort stellen eine sinnvolle und praktische Ergänzung des Schulunterrichts dar und sind an den jeweiligen Kernlehrplänen ausgerichtet.

Themenschwerpunkte:  Abfallvermeidung & Recycling, Ressourcen und Ressourcenschonung, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Die Umsetzung der Angebote erfolgt für Schulen aus dem Rhein-Sieg-Kreis in Zusammenarbeit mit der Rhein-Sieg-Abfall-Gesellschaft (RSAG). Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Das Referat Wirtschaftsförderung und Strategische Kreisentwicklung des Rhein-Sieg-Kreises bietet zusammen mit der Rhein-Sieg-Abfall-Gesellschaft (RSAG) kostenlose Schülerfahrten zum außerschulischen Lernort :metabolon an. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Pressestelle der RSAG:

Herrn Joachim Schölzel, Tel.: 02241/306 152, E-Mail:

 

zdi-Schülerlabor der Uni Köln

Das zdi-Schülerlabor der Universität Köln bietet ein vielfältiges Angebot - aktuell Wasser- und Klimaprojekt - zur Förderung der MINT-Kompetenzen für Klassen in der Sekundarstufe I. Termine, Infos und Anmeldeformular finden Sie hier.

 

 

img1

img2

img3

img4

 
 
 

Gefördert durch:

 

 

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Degitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo