Link verschicken   Drucken
 

10. bis 13. Klasse

Experimentieren Physik und Chemie

 

für Schülerinnen und Schüler der Stufen EF-Q2
Das zdi-Schülerlabor der Uni Köln veranstaltet wieder die Experimentierferien - mit Experimenten zum Thema „(Sonnen)Licht im Labor: Spalten, Brechen, Fangen und Zerstreuen". Vier Tage können Schülerinnen und Schüler in den Laboren der Chemie und Physik experimentieren.
Rund um das Thema gibt es ein vielfältiges Programm:
1. + 2. Tag PHYSIKALISCHE EXPERIMENTE:
Fotoeffekt, Fraunhoferlinien, Messung der Sonnentemperatur...
3. + 4. Tag CHEMISCHE EXPERIMENTE:
Organische Solarzellen, Untersuchung von Sonnenmilch...

 

Wann: 14.-17. Oktober, 10:00 - 16:00 Uhr
Wo: Universität zu Köln
Dept. für Chemie, Greinstr. 4-6
Dept. für Physik, Zülpicher Str. 77

Die Bewerbung ist ab sofort möglich unter: siehe hier

 

 

Forschungsprojekt RhizoTech

Das Forschungsprojekt "RhizoTech - Forschend-entdeckendes Lernen und Lehren in Biologie und Technik zur Ökologie des Wurzelraums der Planze“ soll Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die Auswirkungen von Umwelt und Klima auf das Mikrobiom sowie das Wachstum und die Gesundheit von Pflanzen zu untersuchen.

Im Seminar wird eine Sensorbox präsentiert, die im Freilandexperiment die Da-ten verschiedener Sensoren sammelt (z.B. für Luft- und Bodentemperatur, Luft- und Bodenfeuchte, Lichtintensität und Luftdruck) und diese in nahezu Echtzeit an einen zentralen Server überträgt, wo die Daten ortsunabhängig ausgewertet werden können.
Zusätzlich wird im Seminar auch die Steuerung eines automatisierten Agrarro-botersystems (FarmBot) präsentiert, der auch an der Universität zu Köln aufgebaut ist, dort auch von biologisch interessierten Schülerinnen und Schülern besichtigt werden kann und ggf. in einer späteren Ausbaustufe interessierten Schülerinnen und Schüler für eigene Experimente/Ideen zeitweise zur Verfü-gung gestellt werden könnte.

Angebot eines 4-stündigen kostenlosen Seminars für (ca. 20) Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe, vorzugsweise LK Physik/Informatik/Biologie oder auch für persönlich interessierte Schülerinnen und Schüler in relevanten Bereichen (z.B. Informatik, Robotik, Technik).
Ort:
Institut für Nachrichtentechnik, Uni-Köln
Weitere Infos oder Anmeldung unter:
, Tel.: 0221-8275-4340
oder Professor Dettmar: , Tel.: 0221-8275-2941

 

Dies ist Gemeinschaftsprojekt mit der Universität zu Köln, Exzellenzcluster CEPLAS, gefördert von der RheinEnergie Stiftung im Themenbereich "Jugend/Beruf Wissenschaft".

Weitere Informationen zum Projekt: hier

 

:metabolon Lindlar

zdi-Schülerlabor MINT LAB

Das MINT LAB hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9 bis hin zum Abitur für technisch-naturwissenschaftliche Themen zu begeistern und sich schließlich für eine Ausbildung oder ein Studium innerhalb dieser Fachbereiche zu entscheiden. Damit wird die Nachwuchssituation in MINT-Berufen verbessert und die Wettbewerbsfähigkeit der Region nachhaltig gesichert.
Die Partnerschaft von Schulen, Unternehmen, Verbänden und Institutionen innerhalb des MINT LAB trägt zur Umsetzung bei und bietet eine frühestmögliche Kontaktaufnahme mit potentiellen Nachwuchskräften.
Inhaltlich geht es in den Modulen des MINT LAB um den Wandlungsprozess von fossilen Energieträgern zu erneuerbaren Energien. Dabei werden beispielsweise die Themen Windenergie, Solarenergie, Innovative Formen der Energiespeicherung oder auch Klimawandel, Klimaschutz und Klimapolitik altersgerecht mit den Schülerinnen und Schülern bearbeitet.
Das Themenportfolio des MINT LAB liefert den Lehrkräften ein breites Spektrum zur Einordnung der Module in ihre Unterrichtsreihen als sinnvolle und praktische Ergänzung des Schulunterrichts. Die Fächer Physik, Chemie, Erdkunde und Technik, aber auch Politik, Geschichte und die Sozialwissenschaften bieten laut Lehrplänen sinnvolle Anknüpfungspunkte.
Die Umsetzung der Angebote erfolgt für Schulen aus dem Rhein-Sieg-Kreis in Zusammenarbeit mit der Rhein-Sieg-Abfall-Gesellschaft (RSAG). Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Das Referat Wirtschaftsförderung und Strategische Kreisentwicklung des Rhein-Sieg-Kreises bietet zusammen mit der Rhein-Sieg-Abfall-Gesellschaft (RSAG) kostenlose Schülerfahrten zum außerschulischen Lernort :metabolon an. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Pressestelle der RSAG:

Herrn Joachim Schölzel, Tel.: 02241/306 152, E-Mail:

 

 

img1

img2

img3

img4

 
 
 

Gefördert durch:

 

 

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Degitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo