Link verschicken   Drucken
 

10. bis 13. Klasse

Kostenlose Sommerferien-Workshops im Deutschen Museum Bonn    

YouTube for you mit Julez – Videoproduktion mit YouTuber Julian Weissbach vom  23. bis 26. Juli 2019, jeweils 10.00 bis 15.00 Uhr. Du möchtest Videos für YouTube und andere soziale Plattformen erstellen? YouTuber Julez erklärt dir, wie du den perfekten Clip erstellst, Fehler auf den sozialen Plattformen vermeidest und dich vor Fallen und Risiken im Netz schützt. Ihr erstellt in Gruppen ein Video! Dabei könnt ihr das Museum in einem ganz anderen Licht erstrahlen lassen und die ausgestellte Technik so erklären, dass sogar eure Freunde zu Technikfans werden. Was man dazu braucht? Ideen, Equipment, Schauspielübung, Feeling für Videoschnitt, Exponate und spannende Experimente. Dieser Workshop ist für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis kostenlos.

 

3D-Visualisierung mit der Video/3D-Künstlerin Lieve Vanderschaeve vom 30. Juli bis 2. August 2019, jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr, zum Thema 50 Jahre Mondlandung. In diesem Schnellkurs lernt ihr die Basics der 3D-Grafik. Wir stellen eine virtuelle Mondlandung dar. Erst modellieren und texturieren wir den Mond. Dann bauen wir Schritt für Schritt eine Kraterlandschaft, ein Landeplatz zwischen Mondregolithstaub und -steine, damit unser Landemodule aufsetzen kann und wir unsere Flagge hissen können!
Mit 3D-Visualisierung regt ihr euer räumliches Denken an. Das braucht ihr auch in allen Bereichen des Ingenieurwesens, der Technik und der Architektur. Freut euch also auch auf viele Einblicke in Berufe in der Software-Entwicklung, des Maschinenbaus und der Gestaltung. Diese Maßnahme ist für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis kostenlos.

 

Für Buchungen und Fragen rund um alle Angebote steht die Infonummer Tel. 0228 / 302-256 von Dienstag bis Freitag zwischen 13.00 und 16.00 Uhr zur Verfügung oder per E-Mail: .

 

 

Sommerakademie Chemie im zdi-Schülerlabor der Uni Köln

Zum Thema "Einsatz im Reagenzglas: Wie Feuerwehr, Zoll und Forensik die Chemie nutzen" können Schülerinnen und Schüler der Stufen EF-Q2 praxisnah experimentieren und selber sehen, wo überall chemische Methoden zum Einsatz kommen.
Unter Anleitung und mit Erfahrungsberichten von Forschenden vom Fach stellen die Teilnehmenden wichtige Reaktionen aus der Forensik und der Gefahrstoffchemie nach und klären zusammen die wissenschaftlichen Hintergründe.

 

Wann: 15. - 19. Juli 2019, 10 - 16 Uhr
Am 5. Juli, 16 Uhr findet eine verbindliche Sicherheitseinweisung statt.

Bewerbung hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Angebot des zdi-Partnerunternehmens Binserv IT-Solutions
Ferienworkshop für Schüler/-innen ab 15 Jahre
(kostenfrei)
„Creative Gaming“ - Spiele programmieren mit HTML
 

26.- 27. August 2019, 9:00-13:00 Uhr
 

Tag 1 - Grundlagen
Einführung
• Grundsätze der Spieleprogrammierung
• Aufbau und Struktur von Spielen
Vorstellung der Spiele-Engine
• Erste Schritte
• Spieletypen, Entwurf / Auswahl des Spiels
• Spiele programmieren mit Webtechnologie

 

Tag 2 - Spiele programmieren
Erweiterung der Basisspiele
• Ausbau der Spiele
• Tipps & Tricks
Programmierte Spiele vorstellen
• Vorstellungsrunde

 

Bewirb dich unter

Weitere  Informationen: hier

 

Schulwettbewerb DIGIYOU –Digitalisiere deine Zukunft
Der innovative Schulwettbewerb „DIGIYOU – Digitalisiere deine Zukunft“ in Kooperation mit der NRW.BANK ist für alle Klassen oder Projektgruppen aller Schulformen der Stufen 5 bis 13 in NRW ausgeschrieben. Es werden innovative Unterrichtsideen und –projekte zum Thema „Digitalisierung“ gesucht. Die 15 besten Schulen werden von einer Jury ausgewählt und erhalten eine Förderung in Höhe von 500€ für die Umsetzung ihres Projekts. Bei der Abschlussveranstaltung im Frühjahr 2020 werden aus dieser Gruppe drei Preisträger ausgewählt, die nochmals 1000 Euro Siegesprämie gewinnen. Die Anmeldung zum DIGIYOU-Schulwettbewerb kann bis zum 6. September 2019 über die betreuende Lehrkraft erfolgen: http://digiyou.de/anmeldung-2/

 

Wissenschaftsfestival "Highlights der Physik"    
Vom 16. - 21. September 2019 finden in Bonn die Highlights der Physik unter dem Motto „Zeig dich! Das Unsichtbare sichtbar machen“ statt. Die Highlights der Physik sind ein großes Wissenschaftsfestival dessen zentrales Elemente eine Mitmachausstellung auf dem Münster-platz mit mehr als 40 Ständen ist, an denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre jeweiligen Forschungsgebiete allgemeinverständlich und oftmals mit Exponaten zum Anfassen und Ausprobieren vorstellen. Die Ausstellung umfasst die vier großen Bereiche „Die Welt im Allerkleinsten" (Elementarteilchen- und Hadronenphysik), „Die Welt der Quanten“ (Quanten-physik), „Die Welt im Allergrößten“ (Astrophysik) sowie "Die Welt in der wir leben“ (Wetter, Klima, Medizinphysik).

Ebenfalls findet der Schülerwettbewerb „Exciting Physics“ statt, an dem Schülergruppen von der 5. bis zur 13. Jahrgangsstufe teilnehmen können. Weiter Informationen hierzu sind unter http://www.exciting-physics.de   zu finden.

Das zdi-Schülerlabor Physikwerkstatt Rheinland bietet mehrere Workshops für unterschiedliche Altersstufen an. Zusätzlich kann mit Unterstützung der Dr. Hans Riegel-Stiftung und der Regionalverkehr Rheinland GmbH (RVK) für einige Schulen einen kostenlosen Bustransfer nach Bonn und zurück organisiert werden. Anmeldungen hierzu sind auf der Webseite https://www.schuelerlabor.uni-bonn.de/oeffentlichkeit/hdp-2019 möglich.

 

Jetzt bewerben für Fraunhofer-Talent-School

Vom 23. - 25.Oktober 2019 können 30 Schülerinnen und Schüler an der Fraunhofer-Talent-School teilnehmen. Die Talent-School ist ein Programm für talentierte und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler der neunten bis dreizehnten Jahrgansstufe, die Lust haben, sich mit aktuellen wissenschaftlichen Fragen auseinanderzusetzen.

 

In einem von drei Workshops zu „Algorithmen in der Praxis“, „Robotik Systeme selbst programmieren“ und „Was braucht Dein Internet der Dinge?“ kann man über aktuelle Forschungsthemen nachdenken und eigene Ideen entwickeln.
Ein spannendes Rahmenprogramm sorgt dafür, dass außerhalb der Workshop-Zeiten keine Langeweile aufkommt.

Weitere Infos und Anmeldung bis zum 16. September 2019 unter:


www.izb.fraunhofer.de

 

Forschungsprojekt RhizoTech

Das Forschungsprojekt "RhizoTech - Forschend-entdeckendes Lernen und Lehren in Biologie und Technik zur Ökologie des Wurzelraums der Planze“ soll Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die Auswirkungen von Umwelt und Klima auf das Mikrobiom sowie das Wachstum und die Gesundheit von Pflanzen zu untersuchen.

Im Seminar wird eine Sensorbox präsentiert, die im Freilandexperiment die Da-ten verschiedener Sensoren sammelt (z.B. für Luft- und Bodentemperatur, Luft- und Bodenfeuchte, Lichtintensität und Luftdruck) und diese in nahezu Echtzeit an einen zentralen Server überträgt, wo die Daten ortsunabhängig ausgewertet werden können.
Zusätzlich wird im Seminar auch die Steuerung eines automatisierten Agrarro-botersystems (FarmBot) präsentiert, der auch an der Universität zu Köln aufgebaut ist, dort auch von biologisch interessierten Schülerinnen und Schülern besichtigt werden kann und ggf. in einer späteren Ausbaustufe interessierten Schülerinnen und Schüler für eigene Experimente/Ideen zeitweise zur Verfü-gung gestellt werden könnte.

Angebot eines 4-stündigen kostenlosen Seminars für (ca. 20) Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe, vorzugsweise LK Physik/Informatik/Biologie oder auch für persönlich interessierte Schülerinnen und Schüler in relevanten Bereichen (z.B. Informatik, Robotik, Technik).
Ort:
Institut für Nachrichtentechnik, Uni-Köln
Weitere Infos oder Anmeldung unter:
, Tel.: 0221-8275-4340
oder Professor Dettmar: , Tel.: 0221-8275-2941

 

Dies ist Gemeinschaftsprojekt mit der Universität zu Köln, Exzellenzcluster CEPLAS, gefördert von der RheinEnergie Stiftung im Themenbereich "Jugend/Beruf Wissenschaft".

Weitere Informationen zum Projekt: hier

 

:metabolon Lindlar

zdi-Schülerlabor MINT LAB

Das MINT LAB hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 9 bis hin zum Abitur für technisch-naturwissenschaftliche Themen zu begeistern und sich schließlich für eine Ausbildung oder ein Studium innerhalb dieser Fachbereiche zu entscheiden. Damit wird die Nachwuchssituation in MINT-Berufen verbessert und die Wettbewerbsfähigkeit der Region nachhaltig gesichert.
Die Partnerschaft von Schulen, Unternehmen, Verbänden und Institutionen innerhalb des MINT LAB trägt zur Umsetzung bei und bietet eine frühestmögliche Kontaktaufnahme mit potentiellen Nachwuchskräften.
Inhaltlich geht es in den Modulen des MINT LAB um den Wandlungsprozess von fossilen Energieträgern zu erneuerbaren Energien. Dabei werden beispielsweise die Themen Windenergie, Solarenergie, Innovative Formen der Energiespeicherung oder auch Klimawandel, Klimaschutz und Klimapolitik altersgerecht mit den Schülerinnen und Schülern bearbeitet.
Das Themenportfolio des MINT LAB liefert den Lehrkräften ein breites Spektrum zur Einordnung der Module in ihre Unterrichtsreihen als sinnvolle und praktische Ergänzung des Schulunterrichts. Die Fächer Physik, Chemie, Erdkunde und Technik, aber auch Politik, Geschichte und die Sozialwissenschaften bieten laut Lehrplänen sinnvolle Anknüpfungspunkte.
Die Umsetzung der Angebote erfolgt für Schulen aus dem Rhein-Sieg-Kreis in Zusammenarbeit mit der Rhein-Sieg-Abfall-Gesellschaft (RSAG). Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Das Referat Wirtschaftsförderung und Strategische Kreisentwicklung des Rhein-Sieg-Kreises bietet zusammen mit der Rhein-Sieg-Abfall-Gesellschaft (RSAG) kostenlose Schülerfahrten zum außerschulischen Lernort :metabolon an. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Pressestelle der RSAG:

Herrn Joachim Schölzel, Tel.: 02241/306 152, E-Mail:

 

 

img1

img2

img3

img4

 
 
 

Gefördert durch:

 

 

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Degitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo

 

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Logo